Home » Allgemein » EVENT “Tatort” – Auf der richtigen Spur

EVENT “Tatort” – Auf der richtigen Spur

! Eilmeldung !

Samstag Nacht ereigneten sich in Straubing zeitgleich zwei schwere Verbrechen, die es für die Teilnehmer zu lösen gab.

Überfall auf einen Fressnapftransporter am Freitag in Straubing durch einen entflohenen Strafgefangenen. Der Fahrer liegt schwer verletzt im Krankenhaus, der Täter ist mit seiner Beute flüchtig! „Nehmt die Spur des Täters auf und findet die Beute!“ – So lautete am Samstagabend um 20:00 Uhr, am Treffpunkt in der Posener Str. 20 in Straubing, der Auftrag der Hundeführer und ihrer Suchhunde des K-9® Suchhundezentrum NiederbaTatort1yern.

Tatort2

Es galt den Täter zu verfolgen und so viele Beweise und Indizien zu finden wie möglich, die auf den Verbleib der Beute hinweisen.

Nach dem Auffinden des Fluchtfahrzeuges am St. Elisabeth Krankenhaus, erreichte uns die Nachricht der Einsatzleitung, dass der Täter im Krankenhaus, bei der Ermordung des Zeugens, gefasst werden konnte. Da Spuren und Beweise daraufhin wiesen, dass sich auch die gestohlene Beute in Krankenhaus Nähe befand, schwärmte anschließend ein kleiner Suchtrupp unserer Hundeführer aus und durchkämmte den Krankenhauspark, in dem nach kurzer Zeit die Beute sichergestellt werden konnte. Mit Genehmigung der Einsatzleitung wurde diese anschließend unter unseren Suchhunden verteilt.

Banküberfall in Aiterhofen am Samstag durch einen entflohenen Strafgefangenen. Hier galt es  zunächst Geruchskopien zu entnehmen. Nach der Einsatzbesprechung nahmen die Suchhundeteams des K-9® Suchhundezentrum Niederbayern souverän die Spur des Täters auf. Quer durch Aiterhofen endete die Spur ganz plötzlich in der Äußeren Passauer Strasse Richtung Straubing. Dann überschlugen sich die Ereignisse –

Tatort3Schusswechsel am Aldi Parkplatz in Straubing. Nachdem der Bankräuber zunächst zu Fuß flüchtete stieg er bei seinem Komplizen in Aiterhofen ins Auto. Am Parkplatz in Straubing gerieten die Zwei in Streit über die VerteilungTatort4 der Beute. Nachdem er sich seines Komplizen entledigt hatte, flüchtete der Bankräuber weiter quer durch Straubing Richtung Innenstadt. Die Hunde nahmen die Spur auf und arbeiteten sich durch enge Gassen, Menschenmengen und offene Plätze. Die Suche endete für die Suchhundeteams in einer Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses. Tatort5

Ihr habt alle eine super Arbeit geleistet und euch im Team gegenseitig unterstützt und gesichert. Wir sind mächtig stolz auf jedes einzelne Team! Ihr und Eure Hunde habt auch noch zu „sehr später Stunde“ und teilweise fast im Stockdunkeln super zusammen gearbeitet!

Keine Kommentare möglich

%d Bloggern gefällt das: